Die Pfarrkirche im Kern von Düffelward ( Foto: F.N. 2009 )
Die Pfarrkirche im Kern von Düffelward ( Foto: F.N. 2009 )

 

Wir über uns

 

Düffelward liegt am unteren Niederrhein im Nordwesten von Nordrhein-Westfalen und ist ein Ortsteil der Stadt Kleve. Der Ort befindet sich an einer Gabelung der ehemaligen römischen Straße von Xanten nach Nimwegen. Zahlreiche Funde erinnern an die römische Vergangenheit des Ortes. Um das Jahr 1205 ist die Pfarrei St. Mauritius, Düffelward bezeugt. In der "Düffelt" hatte sie die größte - dreischiffige - Kirche, die leider während des spanisch-niederländischen Krieges in den Jahren 1635/36 zerstört wurde. Unter großem persönlichen Einsatz wird die Kirche und die Pfarrei 1852 neu errichtet. Es handelt sich um eine einschiffige, neugotische Kirche aus Backstein, die durch großen Fensterflächen hell und großzügig ist und auch heute noch  das Ortsbild dominiert.

Düffelward hat seine alte Dorfstruktur im wesentlichen noch erhalten. Auf einer Fläche von 271 ha leben 621 Menschen ( Dez. 2010 ). Der Ort liegt direkt hinter dem Deich zum Altrhein, was dem Ort seinen besonderen Charme verleiht.

In unmittelbarer Umgebung findet sich der vom Heimatverein gestaltete Dorfplatz, der ebenso zum Verweilen einlädt, wie die zahlreichen Bänke auf dem Deich. Genießen Sie den Blick auf den Ort, der sich direkt an den Deich schmiegt. Und auf der anderen Seite können Sie den Schiffsverkehr auf dem Altrhein beobachten. Gerade in den Sommermonaten fahren hier zahlreiche Segel- und Motorboote Richtung Rhein. Oder beobachten Sie den Fährverkehr nach Schenkenschanz.

Düffelward liegt inmitten des Naturschutzgebietes "Düffel". Zudem sind weite Teile nach der EG-Vogelschutzrichtline und nach der FFH-Richtlinie der Europäischen Gemeinschaft unter Schutz gestellt. Und das hat seinen Grund. Neben den Gänsen, die in der kalten Jahreszeit hier überwintern, bietet Düffelward gerade hier seinen Besuchern einen großen Reichtum an Natur und Landschaft.

Die Feuerwehr Düffelward wurde im Jahre 1934 gegründet. Im Jahre 2017 besteht die Feuerwehr aus 15 Kameraden der Einsatzabteilung und 6 Kameraden der Ehrenabteilung. Die Stadt Kleve hat uns mit einem TSF-W ausgerüstet und wir bilden mit der Löschgruppe Keeken und der Löschgruppe Wardhausen-Brienen zusammen den Löschzug Kleve Nord-West.

Seid 2009 bemühen wir uns mit der Stadt Kleve in Düffelward ein neues Feuerwehrgerätehaus zu bauen, welches das Alte am Deichbogen ablöst und den gestiegenen Anforderungen auch gerecht wird. Vermutl. wird der Baubeginn nun endlich im Jahre 2017 realisiert werden können.

Stolz nennen wir einen Unimog 404 S als TLF 8/8 Oldtimer unser Eigen. Wir hegen und wir pflegen ihn! Um ihn der breiten Öffentlichkeit präsentieren zu können, richten wir seit dem Jahr 2009 alle zwei Jahre ein internationales Oldtimertreffen für Feuerwehrfahrzeuge aus, welches sich mittlerweile zu einer festen Grösse in der Oldtimerszene entwickelt hat. Es kommen viele Gäste aus nah und fern, wenn es wieder einmal heisst: "Düffelward, ein Dorf sieht rot!"

weitere Info`s bei Wikipedia

Letzte Einsätze

07.06.17

Einsatz 6/2017

BMA 1

04.06.17

Einsatz 5/2017

BMA 1

03.06.17

Einsatz 4/2017

BMA 1