Einsatz 03/2020

B2 - Garagenbrand

Einsatzart:   B2 Feuer/Hilfeleistung
     
Kurzbericht:   Garagenbrand, Alarmierung per DME am 09.04.2020 um 00:02 Uhr, Kleve-Rindern, Hohe Strasse
     
Mannschaftsstärke:   1:12 ( LG Düffelward )
     
Alarmierte Einheiten:   STBI
C-Dienst
Löschzug West
Löschzug Nord-West
     
Fahrzeuge vor Ort:   KdoW Kleve 1
KLF Kleve 1
LF 20 Rindern 1
LF 10 Rindern 1
TSF-W Donsbrüggen 1
TSF-W Düffelward 1
priv. PKW LG Düffelward
LF 20 Wardhausen-Brienen 1
LF 10 Wardhausen-Brienen 1
TSF-W Keeken 1
Polizei Kleve

Einsatzbericht

 

In der Nacht zum 9. April 2020 wurde die Feuerwehr Kleve ab 00:02 Uhr zu insgesamt fünf Bränden im Ortsteil Rindern alarmiert. Kurz nach Mitternacht brannten ein Fahrradschuppen, ein Carport, ein Müllcontainer und eine Mülltonne; später nochmals eine Mülltonne an der Tichelstraße. Die Feuerwehr konnte größeren Schaden verhindern.

Die erste Alarmierung ging mit dem Stichwort "Garagenbrand" ein. Im hinteren Teil eines an der Kiesstraße gelegenen Carports war ein Feuer ausgebrochen. Die Eigentümer des brennenden Carports konnten ein dort abgestelltes E-Auto noch rechtzeitig an die Straße setzen.

Nachdem die ersten Löschfahrzeuge durch Rindern fuhren, wurde klar, dass dies nicht die einzige Einsatzstelle war. Die Leitstelle meldete während der Anfahrt noch einen brennenden Müllcontainer an der Wasserburg; eine weitere brennende Mülltonne wurde an der Rinderner Grundschule gesichtet. Einsatzleiter Ralf Benkel ließ die eintreffenden Einheiten aus unterschiedlichen Richtungen anfahren, um ein genaueres Bild von der Lage zu bekommen. Die bis dahin vier Feuer konnten schnell gelöscht werden. Die an die Carports anliegenden Wohnhäuser wurden belüftet. Im Einsatz waren der Löschzug West ( Rindern / Donsbrüggen ) und der Löschzug Nord-West ( Wardhausen-Brienen / Düffelward / Keeken ).

Gegen viertel vor Zwei musste der Löschzug Rindern dann nochmals ausrücken, diesmal zu einer brennenden Mülltonne an der Tichelstraße. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

 

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Kleve
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Florian Pose
E-Mail: presse@feuerwehr-kleve.de
https://feuerwehr-kleve.de/

 

Einsatzort:

Zurück